10 Jahre Ringfahndung: Planet of Apes (2001)

2001, kurz vor dem 11. September. Der Film “Planet of the Apes” in seinem modernen Remake kommt in die Promotion, die Ringfahndung ist noch junges Satiremagazin mit einem speziellen Humor.

Präsident der Vereinigten Staaten ist George W. Bush, genannt Junior.

Dieser Beitrag ist der erste aus der Reihe “Ringfahndung Vintage Edition” – denn ich habe ein paar (nicht viele) Posts aus vergangenen Tagen wiedergefunden. Dieses Jahr wird Ringfahndung.de als “Magazin” übrigens 10 Jahre alt. To be continued …

Christian Ulmen als Knut Hansen: “Ist das bayerischer Humor oder überhaupts net witzig?”

JudenwitzerzählerEhrlich? Ich bin hin und her gerissen, ob das, was ich bei ulmen.tv sehe unsendbare Hetze oder dokumentarisch-humoreske Aufklärung sein soll.

Zum Inhalt: In diesem Video, der trotz Medienhype wohl schwach gestarteten WebTV-Reihe ulmen.tv, interviewt die Kunstfigur Knut Hansen Kioskbetreiber und -kunden in Bayern. Eine Art Dittsche in echt, so scheint es. Im Laufe der Konversation erzählt einer der Gäste zwei grenzdebile Judenwitze.
Soweit so eigenwillig.

Ist das jetzt Humor? Oder Hetze, als Spaß getarnt?
Ist das womöglich eine Art aufklärende Reportage, in einen Sketch versteckt?
Continue reading “Christian Ulmen als Knut Hansen: “Ist das bayerischer Humor oder überhaupts net witzig?””

Abmahnung: publizistische Freiheit gerät in Gefahr …

… fragt und mutmaßt tagesschau.de halbrethorisch. Und so antwortet Udo Vetter.

Vetter: Meinungs-, Satire- und Blogfreiheit wird durch wirtschaftliche Übermacht unterdrückt. Sehr viele Abmahnungen werden mit der Finanzkraft des Abmahnenden durchgesetzt. In der Regel kommt es auch nicht zum Prozess, da der Abgemahnte im Hinblick auf die möglichen Kosten sofort klein beigibt. Das ist ein Verlust für das Recht, weil der wirtschaftliche Stärkere gewinnt. Und das kann es nicht sein. Meinungsäußerungen, Tatsachenbehauptung und sachliche Kritik müssen möglich sein, ohne dass dem Blogger gleich eine kostspielige Abmahnung ins Haus flattert.

Das ganze Interview.

Was macht eigentlich der Abmahnfond der re:publica. Wieviel ist denn da zusammen gekommen? Kann man das nicht “institutionalisieren”? Ich mache mit.

SPAM at SpOn und die frühe Ringfahndung

Es gibt Tage im Leben eines digitalen Behämmerten, die sind, wie es mein Oheim zu sagen pflegte, ein innerer Reichsparteitag.
Via Spreeblick erfahre ich heute, dass der SPIEGEL online jüngst das Konzept der frühen Ringfahndung als Satiremagazin gelaunscht hat. Dort, nebenan, heisst das SPIEGEL SPAM.

Irre. Wahnsinn, Abmahnung.

Im Jahre 2000 war es, als ich in der Agentur, in der ich mein digitales Bohemianleben fristete, standesgemäß im Sinne der arte povera (Insider wissen, wer hier gemeint ist), als mich die Frage umtrieb, was mit dieser Domain zu tun sei. Ich postete einfach den Quatsch, den ich per E-Mail zugeschickt bekam oder mir selbst ausdachte. Meist verfremdete Agenturfotos, in denen stern-engleich den Pormis etwas in den Mund gelegt wurde. Manches noch heute Aktuell.

Um Afghanistan ging es damals auch schon. Besonders lustig, gebe ich zu, war das nicht, aber ich merkte, dass es weitere digitale Behämmerte gab, die das per E-Mail kommentierten und immer wieder kamen, um nachzuschauen, was meinem oder einem anderen degenerierten Gehirn noch so eingefallen war. Das Satiremagazin “Ringfahndung” war geboren.

Nachfolgend – und nur für mich allein, als herzrührende Nostalgie – einige SPAMs, so nennt man das wohl heute, von damals:

Continue reading “SPAM at SpOn und die frühe Ringfahndung”

Ironische Raucherlobbyisten

Die “Academy for tobacco studies” verschickt E-Mails. Was wie eine Pressemitteilung eines Lobbyisteninstitues zum aktuellen EU-Urteil über die Nichteinstellungsverpflichtung von rauchenden Bewerbern ausschaut, entpuppt sich spätestens beim Lesen als Satire:

Ziel sei es, so Naylor, arbeitslose Nichtraucher dazu zu bewegen, Rauchverbote in Gaststätten und öffentlichen Gebäuden abzulehnen, um so potentiellen Mitbewerbern das Rauchen zu erleichtern und damit die eigenen Chancen auf dem Stellenmarkt zu erhöhen.

Continue reading “Ironische Raucherlobbyisten”

Problembär 2.0 zensiert: Kurt Beck verhindert Titanic Titel

Problembär
Ich kenne Kurt Beck nicht, lebe auch nicht in dem Land, das er regiert. Darüber kann man jetzt froh sein, oder auch nicht. Einerlei. Auf jeden Fall sieht dieser Herr Beck einem gewissen Bruno zum verwechseln ähnlich. Fand die Titanic Redaktion und brachte ihn auf den Titel.

Dieser Titel der aktuellen Titanic ist jetzt allerdings zensiert worden. Per Einstweiliger Verfügung. Zumindest weiß ich jetzt, dass Herr Beck Satire nicht mag.

Continue reading Problembär 2.0 zensiert: Kurt Beck verhindert Titanic Titel”

VIVA, das neue VH-1

Ich bin gerade beim Zappen wieder bei VIVA hängen geblieben. Hä? Bei VIVA? Wieso das denn, ich bin doch schon zweimal aus der Zielgruppe herausgewachsen. Selbst so ein Berufsjugendlicher wie ich es bin.

Kann es sein, dass VIVA das neue VH-1 wird? Weiblicher, erwachsener, mit lauter bunten VH-1-Dokus, bei denen man nie weiß, ob sie ernst gemeint oder subtile Popsatire sind.

Großartig. Mehr davon. Musikfernsehen ist tot, es lebe das Musikfernsehen für Erwachsene – zumindest abends, wenn Klingeltöne und schulpflichtige Frösche ins Bett müssen.

Continue reading “VIVA, das neue VH-1”

Blogfundis kleine Welt

Felix Schwenzel, Autor als IX im wirres Blog und passionierter hybrisverdächtiger Dogmatiker rügt die Ringfahndung und hält den Autor für eine Körperöffnung.
Jamba scheint das Schlüsselphänomen zu sein, das der deutschen Bloggemeinde eine Art Identität zu geben scheint. Johnny Haeuslers Spreeblick hat sie immerhin berühmt gemacht.

Auch Felix Schwenzel reagiert empfindlich, sobald die Berichterstattung über eine Musikkappelle mit einem Hinweis und Link auf Jamba verbunden ist. Die Ringfahndung hat nun gerade dies getan. In Folge können wir uns ob der Flüche Felix Schwenzels über Sakrileg und Sündenfall nicht genug erfreuen.

Continue reading “Blogfundis kleine Welt”

0190-Rent-A-Djihad

Liebe Leser.
Auf vielfachen Wunsch legen wir unsere Artikel aus den Jahren 200 und 2001 noch einmal auf.
Beginnen möchten wir mit diesem hier >>

0190.Call-a-Terror

Man stelle sich vor: Wir schreiben das Jahr 2004, alles geht wieder seinen gewohnten friedlichen Gang. Von den ehemals als Terrorstaaten verschrienen Nationen Afghanistan, Somalia, Irak und Kuba spricht kein Mensch mehr. Das Internet heißt jetzt in Deutschland Malone-Draht und ist noch viel schneller, schöner und bunter geworden.

Unified Messaging ist kein Traum mehr, sondern alle großen Marken, die mit dem Stern, die mit den fettigen Burgern und auch die mit dem Logo, das angeblich eine Studentin für eine Handvoll Dollar gefertigt hat sind weltweit für ihre Kunden da.

Unbemerkt von der nun befriedeten Welt kommt ein schnellwachsender Klon von Osama Bin Laden auf die Welt – nee Quatsch -. Osama Bin Laden bricht aus dem Alliierten Gefängnis in Berlin Spandau aus – nee auch Quatsch – Wahrscheinlich wird ein bis dahin völlig unbekannter indischer Softwareentwickler, der in den 90er Boomjahren in Indien und den USA zu einem großen Vermögen gekommen ist, die Welt in Angst und Schrecken versetzen.

Continue reading “0190-Rent-A-Djihad”

Papst vs. Fürst Rainier: “Race to God.”

“Wir erleben zur Zeit ein Wettsterben zweier großer Männer”, sagte heute ein Geschäftspartner beim Lunch zu mir, um die Stimmung am Tisch ein wenig aufzuheitern.
race2god.jpg

Er ist Engländer. Das erklärt vielleicht seine etwas skurrile Einstellung zu Humor.
Die zweite Leidenschaft der Briten ist das Wetten. Also wetteten wir, welcher Herrscher das kuriose Rennen zum Herrn gewinnt.

Continue reading “Papst vs. Fürst Rainier: “Race to God.””

Ringfahndung nun Weblog

Nun .. was heisst denn das?
Ganz einfach. Das heisst, dass sich ring2.de (das zweitbeste Satire-Magazin des deutschen Internets) am weltweiten Wissensaufbau beteiligen möchte. Ab heute wird nacheinander publiziert, sich vernetzt und gepingt. Was das Zeug hält.