2 Replies

  • Nun, wenn man so argumentiert, dann sollen die Terroristen doch machen was sie wollen. Wir tun Ihnen nichts und sie(Sarkawi & Co.) können weiter lustig Köpfe abschneiden, sich versuchen Chemiewaffen oder schmutzige Bomben zu besorgen etc. etc.. Auch wenn El Quaida und andere Muslimische Fanatiker den ganzen Tag was vom tollen Märtyrertod erzählen (sie würden sich bei ihrem verqueren Weltbild ja auch niemals eine Niederlage eingestehen), so haben Sie doch eine wichtige Führungspersönlichkeit verloren, die sie so leicht NICHT ersetzten können. Ich kann den USA und George nut gratulieren!!!!

    In diesem Sinne

  • Es gibt ein irakisches Sprichwort, das zu diesem Tag passt: “Ein Toter Feind kehrt nicht zurück” – Problem gelöst. Hinter al-Sarkawi steckt aber leider eine Idee. Und so sehr sie uns mißfällt, und so sehr wir uns freuen sollen, dass dieser Mann “eliminiert” wurde – alles wäre einfacher geworden, hätte man ihn lebendig erwischt, was kruderweise den Wert auc dieses Lebens erklärt. In Deinem Sinne – 1:0

Comments are closed.