Post von Heiner

Selbstgespräche sind ja in diesem Blog nicht unbekannt, nä Peter? Sie zu Literatur zu veredeln liegt aber nicht in meiner Macht. Dafür hat das ein anderer gemacht, der olle Vahraone Sven Regener hat seine Jahre mit Hamburg-Heiner, die Blogartikel von mehreren Jahren in Buchform herausgebracht.

Der Verlag hat mir auf meine Anfrage hin ein Exemplar geschickt und noch ein paar Informationen beigepackt:

“Hallo lieber Erik Hauth, ja, das stimmt, richtig prominent kommen Sie in dem Buch vor, also fast schon wie DER Meister der Blogkunst. (“im Erik Hauthschen Sinne”, “Was würde Erik Hauth dazu sagen?”) Ich stecke “Meine Jahre mit Hamburg-Heiner” schnell in die Post, und lege auch ein von S.R. selbst eingelesenes Hörbuch dazu.

Die Idee, ein Buch aus den Blogs zu machen, kam daher, dass wir vor einiger Zeit mal alle auf einen Schlag gelesen haben und dabei feststellten, dass das einen völlig anderen Effekt ergibt, als im Netz. Die Blogs gehen ja über mehrere Jahre, und irgendwie hatte man den Eindruck eine Art Tagebuch-Roman in der Hand zu haben. Die Witzigkeit der Dialoge mit Hamburg-Heiner oder die grandios ausschweifenden Gedankengänge von Sven Regener, seine Lust an Fabuliererei und Seemannsgarn bzw. sein “taktisches Verhältnis zur Realität” – das hat bei der kompakten Lektüre der Blogs so viel Spaß gemacht, dass wir uns dachten, dass das sicher noch andere Leser mögen werden.

Dass wir damit nicht falsch lagen, zeigt sich am Verkauf: 20 000 sind seit Erscheinen über den Tisch gegangen, für ein “Neben”produkt, bzw. ein Buch, dass eben eher experimentell anmutet und nicht die klassische Romanerwartung erfüllt, schon sehr in Ordnung. Aber schauen Sie selbst, ich musste viel Lachen beim Lesen.”

2 Replies

  • ich hör das seit ein paar tagen, und ich musste so oft an Dich denken! fand ich gut, hab ich mich gefreut. oh, und nächstes jahr fahren wir wieder boot, ok?

    • Jaaaa, wie ich mich freue auf das Spiel bei euch in der ollen Försterei! Haben das schon in Mainz besprochen, dass wir das auf jeden Fall machen müssen – so oder so, ihr seid das Spiel auf das ich mich am meisten freue nächste Saison. Und diesmal keine Kunstschüsse ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *