Geheimsprache

Meine Tochter liest gerade ein Buch. Über einen Jungen, der unbedingt der beliebteste Junge der Highschool werden möchte, es aber nicht schafft. Weil er ein Spacken ist. Er spackt sich aber so schön durch sein fast schon pubertierendes Leben (er muss kurz davor sein), dass es einen unweigerlich an einen selbst erinnert. Ja, inzwischen bin ich lange genug auf der Welt, um zugeben zu können, dass ich ganz schön spackig sein kann und in diesem Alter war das besonders so.

Vor ein paar Monaten sprachen meine Tochter und ihre Freundin beim gemeinsamen Essen komisch. Hihi, dachte ich bei mir selbst, die haben sich eine Geheimsprache ausgedacht, und glauben nun, dass niemand sie versteht. Klar, die hatten sie selber bei Klassenkameradinnen abgebettelt, wie wir das auch gemacht haben, wenn wir nach einer Weile nicht von selbst darauf kamen, aber vorstellen, dass ihr Vater, so ein alter Mensch sich an eine Mädchengeheimsprache erinnern könnte – unmöglich vorzustellen.

Ihre Geheimsprache war schnell geknackt. Ich brauchte eine Weile, um herauszufinden, welchen Laut sie mit welchem Buchstaben ergänzten (es war das B, das sie immer irgendwo an und zwischen hängten) – und die beiden konsterniert. Diesen Blick habe ich echt genossen.

Nun, das geht dem Spacken in dem Buch auch so – und deswegen lachen wir uns derzeit zuhause so schlapp …

Geheimsprache Code

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *